Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.05036
Objekt: Fotografie


Innere Sperrzone der ehemaligen Ausweichführungsstelle des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig in Machern

Das Foto zeigt die Legendierungshalle in der inneren Sperrzone der ehemaligen Ausweichführungsstelle (AFüSt) des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig in Machern.

Zur Tarnung der Bunkereingänge, vor allem gegenüber westlicher Satelittenaufklärung, wurde eine Halle gebaut. Diese Legendierungshalle diente auch zur Lagerung von Ersatzteilen und der Mobilmachungsreserve, ebenso war hier in einem abgeteilten Seitenraum eine Schlosserwerkstatt untergebracht.
Links daneben ist der Sozialtrakt erkennbar. Er sollte dem Wartungspersonal als Aufenthaltsraum und Sanitäreinrichtung dienen. Der 1986 begonnenen Bau konnte bis 1989 nicht vollständig fertig gestellt werden. Mit diesem Bau wäre die Nutzung des Kellergeschosses vom Kommandantenwohnhaus aufgehoben worden, welches bisher als Aufenthaltsraum und Schulungsraum diente.
Vor der Legendierungshalle befindet sich eine Sichtblende. Sie sollten die direkte Sicht auf den Eingangsbereich verhindern. Sie bilden zusammen mit dem Sozialtrakt, den Hundezwingern und dem Unterstand für Fahrzeuge und Wirtschaftsmaterial eine optische Barriere. Da an dieser Stelle die äußere Sperrzone nicht sehr breit ist, hätten Anwohner der benachbarten Gartensiedlung den Eingangsbereich einsehen können.
An den Außenwänden der Halle ist eine Hundelaufanlage installiert. Die längsseitig gespannten Drahtseile wurden zum Anketten der Wachhunde genutzt, die somit die Gebäudeseiten und Hallentore absicherten.



Sammlung: Dokumentation Bunkeranlagen
Datierung: 1993
Fotograf: Hollitzer, Tobias




Jede Nutzung der Fotos, auch für private Zwecke, darf nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Bürgerkomitees Leipzig e.V. bzw. des jeweiligen Fotografen erfolgen.
ausgedruckt am 20.01.2022