Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.05231
Objekt: Fotografie


Stabsgebäude der ehemaligen Hauptführungsstelle des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR in Biesenthal

Das Foto zeigt den Blick von der Hindernissbahn zum Stabsgebäude und den beiden Technikhallen auf dem Außengelände der ehemaligen Hauptführungsstelle (HFüSt) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR in Biesenthal.

Über einen 50 m langen Tunnel gelangt man vom Stabsgebäude zum Bunker, so wollte man die Satelittenaufklärung der feindlichen Streitkräfte täuschen. Der Keller des Stabsgebäudes wurde durch den Einbau von Schutztüren und einer Filterventilationsanlage als hermetischer Schutzraum ausgeführt. Hier sollte wahrscheinlich eine erste Vorreinigung erfolgen, bevor man über den Tunnel zum Schleusenbereich des Bunkers gelangte.

In der großen Technikhalle, die hauptsächlich als Garage genutzt wurde, war auch das Wasserwerk für den normalen Betrieb des Bunkers untergebracht.

Die kleine Technikhalle (auch als Umschlagsgebäude bezeichnet) beherbergt den Montageschacht und eine Treppe, die zum 50 m langen Tunnel führt, der das Stabsgebäude und den Bunker verbindet.

Die unscheinbar wirkende Sturmbahn in der Parkzone (P-Zone) liegt direkt über dem Bunker. Teile dieser auf einem Hügel gelegenen Anlage tarnen Notausstiege und Versorgungszugänge zum Bunker.


Sammlung: Dokumentation Bunkeranlagen
Datierung: 04.06.1993
Fotograf: Hollitzer, Tobias




Jede Nutzung der Fotos, auch für private Zwecke, darf nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Bürgerkomitees Leipzig e.V. bzw. des jeweiligen Fotografen erfolgen.
ausgedruckt am 20.01.2022